Täter flüchtig:Gewalttätige Auseinandersetzung in Glonn

Ohne Anlass soll am Dienstagabend ein unbekannter Mann in Glonn auf drei Menschen losgegangen sein. Dabei wurden die beiden Männer und die Frau nach Polizeiangaben leicht verletzt.

Die Auseinandersetzung trug sich gegen 22 Uhr in der Glonner Sparkasse zu, wo der Täter auf die beiden Männer traf. Dabei schlug er laut Polizei angeblich grundlos einem von ihnen mit einem Stock gegen den Kopf und trat dem anderen gegen die Beine. Die Geschädigten flüchteten daraufhin zur nahegelegenen öffentlichen Toilette in der Wolfgang-Wagner-Straße. Eine Bekannte der beiden Angegriffenen, die zunächst vor der Bank gewartet hatte, lief ebenfalls dorthin. Der Täter folgte ihnen und besprühte alle drei in der Toilette mit Pfefferspray.

Der Unbekannte flüchtete. Die Geschädigten verständigten wenig später die Polizei. Eine örtliche Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Der Täter konnte von den erheblich alkoholisierten Angegriffenen nur als "sehr großer Mann" in dunkler Kleidung beschrieben werden. Der Täter soll mehrfach das polnische Schimpfwort "Kurwa" (Prostituierte) ausgesprochen haben, so die Polizei Ebersberg. Diese hofft nun auf Hinweise unter der Telefonnummer (08092) 8268-0.

Zur SZ-Startseite
Wetterwechsel im Süden

SZ PlusDepressionen
:"Dass so eine Krankheit einen Menschen so schnell kaputt machen kann"

Eine Depression verdunkelt die Welt der Erkrankten und ihrer Familien oft über Jahre hinweg. Eine Betroffene, eine Angehörige und eine Therapeutin erzählen vom Leben mit der Krankheit. Und vom Überleben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: