Corona:Inzidenz im Landkreis Ebersberg wieder über 100

Covid Impfaktion VHS Vaterstetten

Die Impfangebote im Landkreis sind wegen geringer Nachfrage inzwischen zurückgefahren worden.

(Foto: Photographie Peter Hinz-Rosin)

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus hat zugenommen. Wer sich testen lassen will, muss das von kommenden Montag an selbst bezahlen.

Längere Zeit war die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis mehr oder weniger stabil unter 100 gelegen, nun hat sie diesen Wert wieder überschritten: Laut dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts betrug der Wert am Freitag 100,6. 30 Neuinfektionen wurden gemeldet, 229 Landkreisbewohner sind in Quarantäne, weil sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

In der Kreisklinik Ebersberg werden nach Angaben des Landratsamts aktuell sieben Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden müssen zwei der Erkrankten, beide sind ungeimpft. Fünf der sieben Patienten haben keine Coronaimpfung. Ein Patient ist geimpft und ein weiterer hat bereits eine Infektion durchgemacht.

Zum Montag, 11. Oktober, werden die bisher kostenlosen Bürgertests des Bundes an den Schnellteststationen und die kostenlosen PCR-Tests des Freistaats Bayern für asymptomatische Personen abgeschafft. Wer nun einen Test zum Beispiel für den Restaurantbesuch, die Teilnahme an Veranstaltungen im Innenbereich oder die Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen benötigt, muss für die Kosten selbst aufkommen. Diese variieren je nach Art des Testes und danach, wie schnell man gegebenenfalls ein Ergebnis benötigt. Eine Übersicht der Teststationen ist auf der Homepage des Landratsamtes zu finden.

Für bestimmte Personengruppen stehen auch weiterhin kostenlose Tests auf das Coronavirus zur Verfügung. Dazu gehören beispielsweise Kontaktpersonen, die sich auf Anweisung des Gesundheitsamts testen lassen und Kinder bis zwölf Jahre. Auch für Jugendliche und Schwangere ist der Test noch kostenfrei - allerdings nur bis zum Jahresende.

Zur SZ-Startseite
Bundesparteitag der Grünen

Landkreis Ebersberg
:Corona-Tests: Bald werden die Bürger zur Kasse gebeten

Viele der Testzentren im Landkreis Ebersberg bleiben wohl erhalten, die Preiskalkulation für die Abstriche läuft aber noch.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB