Kulturpolitik:Kunst des Klicks

Sechs zusätzliche staatliche Kulturinstitutionen sollen auf dem Weg in die digitale Transformation durch das Programm "kultur.digital.vermittlung" gestärkt werden.

Das Programm "kultur.digital.vermittlung" des Kunstministeriums unterstützt seit 2021 neun staatliche Institutionen in Bayern auf ihrem Weg in die digitale Transformation, darunter die Alte Pinakothek, das Nationalmuseum und das Zentralinstitut für Kunstgeschichte. Letzteres entwickelt etwa mit MunichArtToGo - Die "Kunststadt München" von 1800 bis heute eine App, die historische Orte und Konstellationen erfahrbar machen und Zusammenhänge von Vergangenheit und Gegenwart verdeutlichen soll. Neu im Programm sind von Juli 2022 bis 2024: Archäologische Staatssammlung, Bayerisches Armeemuseum, Deutsches Theatermuseum, Museum für Franken, Neues Museum Nürnberg - Staatliches Museum für Kunst und Design sowie Sammlung Goetz. 2022 werden dafür rund 1,1 Millionen Euro aufgewendet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB