Theater am Stadtwald:Geschlechterkampf an der Wahlurne

Unter der Regie von Erwin Konwitschny zeigt das Theater am Stadtwald die Komödie "Wer die Wahl hat": In Unterbachl stehen mal wieder Wahlen an. Pirmin, einziger Kandidat, seiner Sache sehr sicher, regiert quasi "im kleinen Kreis" und auf dem "kleinen Dienstweg" am Stammtisch mit seinen Freunden. In diese beschauliche Dorfidylle platzt "Sunny", eine junge Dame, die ein Wohlfühl-Paradies eröffnen will.

Die Damen des Ortes wittern Konkurrenz und ein damit verbundenes "anzügliches Etablissement". Die Herren sehen dieser Idee mit viel Freunde und Enthusiasmus entgegen. Es kommt zum Streit und Pirmins Frau entscheidet sich gegen ihren Mann zu kandidieren und steigt in den Wahlkampf ein, kräftig unterstützt von den Frauen des Ortes.

Premiere ist am Samstag, 2. März im ASV-Theatersaal um 20 Uhr. Weitere Abendvorstellungen am 9., 15., 16., 22. und 23. März sowie am 10. März um 14 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: