Schloss Dachau:Frühjahrskonzert der Sinfonietta

Schloss Dachau: Die Sinfonietta Dachau spielt im Festsaal des Schlosses.

Die Sinfonietta Dachau spielt im Festsaal des Schlosses.

(Foto: privat/Sinfonietta Dachau)

Im aktuellen Konzertprogramm der Sinfonietta Dachau erklingt mit Haydns Cello-Konzert in D-Dur eines der beliebtesten und anspruchsvollsten Solokonzerte für Cello bis heute. Solistin ist die 1999 geborene preisgekrönte Cellistin Theresa Strasser, die unter anderem bei Professor Wen-Sinn Yang an der Musikhochschule München studiert hat.

Jugendlich-frisch geht es weiter mit Schuberts 3. Symphonie. Sie ist ein ausgesprochen gern gespieltes Stück. Schon vom Premierenpublikum wurde sie seinerzeit begeistert aufgenommen, wie in der Kritik vom März 1881 nachzulesen ist: "Der erste Satz ist durchwegs bezaubernd, der zweite voll schlichter Anmut und höchst melodiös, während das Finale wiederum ein Meisterstück ist".

Schloss Dachau: Solistin ist die preisgekrönte Cellistin Theresa Strasser.

Solistin ist die preisgekrönte Cellistin Theresa Strasser.

(Foto: privat/Sinfonietta Dachau)

Eröffnet wird das Frühlingskonzert mit der Sinfonia spirituosa von Georg Philipp Telemann - geleitet wird es von Dirigent Jesús Ortega Martínez vom Cembalo aus. Das Konzert findet am Samstag, 9. März, um 19 Uhr im Renaissance-Festsaal des Dachauer Schlosses statt. Das Programm: Georg Philipp Telemanns Sinfonia spirituosa D-Dur TWV 44:1; Joseph Haydns Cellokonzert D-Dur und die Symphonie Nr. 3 D-Dur von Franz Schubert.

Kartenvorverkauf via E-Mail unter karten@sinfoniettadachau.de oder telefonisch bei Frau Bonn 089/4374 6285, Schiela Trachtenmoden, 08131/73 57 sowie der Buchhandlung Subtext, 08131/337 81 92. Karten gibt es ab 18 Uhr auch an der Abendkasse. Einlass ist um 18.30 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: