Staatsstraße 2047:Erneut Vollsperrung in Schwabhausen

Staatsstraße 2047: Die Ortsdurchfahrt in Schwabhausen war schon im vergangenen Jahre monatelang gesperrt.

Die Ortsdurchfahrt in Schwabhausen war schon im vergangenen Jahre monatelang gesperrt.

(Foto: Niels P. Jørgensen/Niels P. Jørgensen)

Wegen Arbeiten am Wassernetz wird die Ortsdurchfahrt noch einmal für mehrere Monate komplett dichtgemacht.

Anwohner und Gewerbetreibende in Schwabhausen, aber auch zahlreiche Pendler aus anderen Gemeinden, mussten im vergangenen Jahr teilweise erhebliche Umwege in Kauf nehmen. Die Staatsstraße 2047 durch den Ort war komplett gesperrt, weil die Hauptwasserleitung in der Münchener und Augsburger Straße erneuert werden musste. "Trotz zahlreicher Herausforderungen konnte der Zeitplan eingehalten und die Ortsdurchfahrt zum 1.12.2023 für den Verkehr wieder freigegeben werden", schreibt die Gemeinde.

Doch nun steht ein weiterer Bauabschnitt auf der Staatsstraße 2047 an, bei dem die Wasserleitung auf einer Länge von mehr als 300 Meter inklusive der Hausanschlüsse verlegt wird. Der Bauabschnitt geht von der Kreuzung Augsburger- und Kirchenstraße bis Richtung Ortsausgang auf Höhe der Grundschule. Jetzt folgt der nächste Bauabschnitt, und die Ortsdurchfahrt muss nochmals komplett gesperrt werden.

Um die Auswirkungen auf den Verkehr bestmöglich zu koordinieren, hat sich die Gemeindeverwaltung laut Pressemitteilung mit der örtlichen Verkehrskommission, bestehend aus Vertretern des Straßenbauamtes, dem Landratsamt, der Polizei, dem MVV, der Schülerbeförderung und den Nachbargemeinden, ausführlich beraten, "um die anstehenden Beeinträchtigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten".

Ergebnis ist die erneute Vollsperrung der Ortsdurchfahrt. Diese sei nötig, um einen schnellen Ablauf der Maßnahme sowie die entsprechende Sicherheit auf der Baustelle zu gewährleisten. Der Vorschlag der Gemeinde, am Wochenende eine Teilsperrung mit Ampelanlage einzurichten, wurde von der Kommission abgelehnt. Die Bauarbeiten sollen witterungsbedingt im März 2024 beginnen und bis spätestens Ende Juni abgeschlossen sein.

Auch die Asphaltdecke wird neu gemacht

Schon seit Jahren gibt es Klagen über den Zustand der Ortsdurchfahrtsstraße. Zwischenzeitlich konnte die Gemeinde Schwabhausen mit dem Staatlichen Bauamt Freising eine Vereinbarung unterzeichnen, die eine Deckensanierung der Fahrbahn vorsieht.

Der Bereich vom Bahnübergang bis zum Ortsausgang Richtung Oberroth soll auf der gesamten Fahrbahnbreite eine neue Feinasphaltschicht bekommen. Außerdem will die Gemeinde die Zeit während der Sperrung wegen des Wasserleitungsbaus nutzen, um gleichzeitig die Bushaltestellen barrierefrei auszubauen.

Aktuelle Informationen und Details veröffentlicht die Gemeinde Schwabhausen auf ihrer Homepage.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBilanz-Interview
:"Wer soll entscheiden, wenn nicht ich?"

Stefan Löwl ist seit zehn Jahren Landrat in Dachau. Der CSU-Politiker, der gerade 50 geworden ist, blickt zurück auf politische Erfolge und Niederlagen. Und er verrät, was ihn an seinem Job frustriert und was ihm nachts den Schlaf raubt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: