bedeckt München 31°

Polizei Dachau:Einbrecherbande unterwegs

Die Einbrecher kamen am hellichten Tag: Eine bislang unbekannte Bande drang gleich in vier Ortschaften im Landkreis Dachau in Einfamilienhäuser ein. Doch nicht jeder Versuch gelang.

Die dreisten Täter kamen am helllichten Tag: In den späten Vormittagsstunden am Mittwoch zog eine bislang unbekannte Einbrecherbande durch die Gemeinden Erdweg und Odelzhausen im westlichen Landkreis und schlug dabei in den Ortschaften Sixtnitgern, Sittenbach, Unterweikertshofen und Guggenberg zu.

Polizei

Die Polizei in Dachau fahndet nach einer Einbrecherbande.

(Foto: dpa)

Nach Angaben der Polizeiinspektion Dachau war die Masche der Täter dabei immer die gleiche: Zuerst suchten sie sich ein passendes frei stehendes Einfamilienhaus aus, drückten dann ein Fenster oder die Terrassentür mit körperlicher Gewalt auf und entwendeten gezielt Schmuck und Bargeld. Bei einem Einbruchsversuch in Sittenbach wurden die bislang unbekannten Täter bei ihrem Vorhaben gestört.

Ein Zeuge sah gegen 11.30 Uhr in der Tulpenstraße zwei Männer von einem Anwesen weglaufen und konnte erkennen, wie die beiden Personen in einen bereit stehenden blauen Kleinwagen stiegen, der daraufhin mit hoher Geschwindigkeit davon brauste. Wie Polizeisprecher Michael Richter berichtet, fiel in Sittenbach ein grüner Kleinwagen auf, wobei an beiden Fahrzeugen polnische Kennzeichen angebracht gewesen sein sollen.

Laut einer vagen Beschreibung sind sowohl der Fahrer als auch die beiden Insassen zwischen 18 und 25 Jahre alt; einer der vermeintlichen Täter trug ein gestreiftes T-Shirt. Eine Fahndung mit Unterstützungskräften der umliegenden Polizeidienststellen und Hubschrauber verlief ergebnislos. Die Polizei schätzt allein den Sachschaden durch den Einbruch auf 3000 Euro. Hinweise unter Telefon 08131/561-0.