Markt Indersdorf Landrat verurteilt anonyme Flugblattaktion

Unbekannte machen Stimmung gegen Flüchtlinge, die angeblich im alten Schulhaus einquartiert werden sollen. Doch solche Pläne gab es nie.

Unbekannte haben am Montagabend in Niederroth anonyme Flugblätter in Briefkästen gesteckt, in denen sie sich dagegen aussprechen, Asylbewerber im alten Schulhaus unterzubringen. Landrat Stefan Löwl (CSU) stellt klar, dass es derartige Pläne nie gegeben habe. Gleichzeitig verurteilt er die Verteilung der Zettel: "Das ist blinde Stimmungsmache, die ohne jeglichen Anlass stattfindet."

Fragen von Bürgern zum Flüchtlingszuwachs müssten offen angesprochen werden, "pauschalierende Verurteilungen" ohne Substanz lehne er aber ab. Die Verfasser der Schrift warnen vor Verhältnissen wie in Köln, wo es in der Silvesternacht zu Übergriffen auf Frauen gekommen war. Unter den Verdächtigen sind auch Asylbewerber.

Die Dachauer Polizei nimmt den Vorfall zur Kenntnis, bewertet den Inhalt der Flugblätter aber als nicht strafbar.