Liberale stellen sich neu auf FDP gründet Ortsverband in Altomünster

Nach der Gründung des FDP-Ortsverbandes in Petershausen vor einer Woche ist am Mittwoch nun auch in Altomünster ein liberaler Ortsverband ins Leben gerufen worden. Im Kapplerbräu wählten die Anwesenden unter der Wahlleitung des Kreisvorsitzenden Christian Stangl aus Haimhausen, seines Vorstandskollegen Frank Sommerfeld (Dachau) und Susanne Junghans (Schriftführerin des Ortsverbands Petershausen) einen vierköpfigen Ortsvorstand: Zum Vorsitzenden wurde einstimmig der 45-jährige Qualitätsmanager Christian Ofer bestimmt. Zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden wurde ebenfalls einstimmig Daniel Döring gewählt; er ist 38 und Berufssoldat. Als Schriftführer fungiert fortan Anton Altmann, 68, Bauingenieur im Ruhestand) - auch hier erfolgte die Wahl ohne Gegenstimme. Zur Beisitzerin im neuen Ortsvorstand Altomünster wählten die liberalen Parteimitglieder einstimmig Susanne Köhler (39, Bankkauffrau).

Ein besonderes Dankeschön sprach der Kreisvorsitzende Christian Stangl dem langjährigen Mitglied Klaus Reinhardt aus, der für seine 40-jährige Parteimitgliedschaft eine Urkunde überreicht bekam und der nach wie vor die Freiheit als wichtigstes Gut sieht und insbesondere damit seine jahrzehntelange Treue zur FDP begründete. Reinhardt ist 82 Jahre alt.

In seinem Schlusswort als neu gewählter Chef der Altomünsterer Liberalen wagte Christian Ofer bereits einen Ausblick auf die Kommunalwahlen im März 2020 und kündigte an, den Bürgern vor Ort sowohl personell als auch inhaltlich ein Angebot machen zu wollen.