Inklusion:Die Wiege strahlt bunt

Auf 200 Quadratmetern gestalten Kinder und Künstler die Fassade des heilpädagogischen Zentrums neu

Von Jessica Schober, Odelzhausen

Inklusion: Gemeinsam mit dem Künstlerduo 44flavors gestalteten die Wiege-Kinder die Hausfassaden

Gemeinsam mit dem Künstlerduo 44flavors gestalteten die Wiege-Kinder die Hausfassaden

(Foto: Phillipp Barth/oh)

Bei einem inklusiven Kunstprojekt der besonderen Art hat die Wiege in Odelzhausen einen neuen Anstrich bekommen. Das heilpädagogische Heim bietet 37 Kindern und Jugendlichen mit zum Teil schwersten geistigen und körperlichen Behinderungen ein Zuhause. Sie leben in familiären Wohngruppen und werden vom Säuglingsalter bis zum Ende der Schulpflicht betreut. Im Juni gestalteten die Bewohnerinnen und Bewohner und über 80 Mitarbeitende gemeinsam mit dem Künstlerduo 44flavours eine 200 Quadratmeter große Fassadenfläche. Die Farb- und Formgebung entstand ganz ohne Skizze im Dialog mit den Kindern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB