bedeckt München

Bundestag:Katrin Staffler kandidiert wieder

Die Bundestagsgeordnete zieht für die CSU in den Wahlkampf 2021

Die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler (CSU) tritt, wie zu erwarten war, bei den Wahlen 2021 wieder an. Die CSU-Kreisverbände Fürstenfeldbruck und Dachau haben Katrin Staffler in getrennten Videokonferenzen jeweils einstimmig für eine erneute Kandidatur um das Wahlkreismandat vorgeschlagen. Der Dachauer Kreisvorsitzende der CSU und Landtagsabgeordnete, Bernhard Seidenath, und der stellvertretende Kreisvorsitzende der CSU Fürstenfeldbruck, Benjamin Miskowitsch, haben in ihren Verbänden die Abstimmungen initiiert. "Aufgrund der Pandemie wollen wir keine Präsenzveranstaltungen abhalten, ein Signal noch vor Weihnachten war uns gegenüber unserer Wahlkreisabgeordneten aber wichtig. Das einstimmige Votum in der Videokonferenz zeigt, wie wir die Arbeit von Katrin Staffler schätzen, nicht nur in Berlin, sondern auch im Wahlkreis vor Ort", erklärt Miskowitsch.

Bernhard Seidenath teilt mit: "Katrin Staffler hat sich in kurzer Zeit tief in die bundespolitischen Themen eingearbeitet und war vom ersten Augenblick ihres Mandats eine herausragende Vertreterin unseres Wahlkreises in Berlin. Sie war immer und ist weiterhin stets ansprechbar, zugewandt und hat ein offenes Ohr für alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus unserer Region." Katrin Staffler, 1981 in Dachau geboren, folgte 2017 der langjährigen Wahlkreisabgeordneten Gerda Hasselfeldt nach, die nicht mehr kandidiert hatte. Der erweiterte CSU-Kreisvorstand habe sie in seiner Sitzung am 5. November der Wahlkreisdelegiertenversammlung, die voraussichtlich im April 2021 tagen wird, einstimmig zur Nominierung empfohlen, erklärt Seidenath.

Katrin Staffler freut sich, wie sie sagt, sehr über dieses Votum: "Die Vertretung der Menschen aus unserem wunderbaren Wahlkreis in Berlin macht mir nicht nur große Freude - mehr noch: die Verantwortung ist mir auch jeden Tag aufs Neue Ansporn für meine Arbeit. Gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtig, Hand in Hand über alle politischen Ebenen hinweg für eine gute Zukunft der Menschen in unserer Heimat zu kämpfen." Das letzte Wort zur Kandidatur haben die Delegierten aus beiden Landkreisen. Die beiden CSU-Kreisvorsitzenden sind sich aber sicher, dass Katrin Staffler mit einem sehr guten Ergebnis rechnen kann und die Kreisverbände gestärkt in den Wahlkampf gehen werden. Die Bundestagswahl findet voraussichtlich am 26. September 2021 statt.

© SZ vom 27.11.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema