Leute des Tages:Einmal vorne an der Bühne sein

Leute des Tages: Der Schlagzeuger Curt Cress erzählt seine Lebensgeschichte.

Der Schlagzeuger Curt Cress erzählt seine Lebensgeschichte.

(Foto: Stephan Rumpf)

Schlagzeuger Curt Cress, der schon mit Größen wie Tina Turner oder Udo Lindenberg gespielt hat, tritt wieder auf. Aber nicht am Drumset, sondern am Mikrofon, er erzählt seine Lebensgeschichte.

Von Philipp Crone

Eher unbeachtet hinten sitzen und schwitzen, so kennt Curt Cress das seit Jahrzehnten. Das Los des Schlagzeugers ist seit jeher, dass die Harmoniker vorne den Jubel ernten, während für den perfekten Groove Bass und Schlagzeug unbemerkt im musikalischen Maschinenraum vor sich hinwerkeln. Cress wird das nun ein wenig anders handhaben, wenn er demnächst auf Tour geht. Der Münchner Drummer und Tonstudio-Betreiber wird dann vorne sitzen und nicht die Sticks bewegen, sondern ein Mikrofon in der Hand halten und von seiner musikalischen Laufbahn erzählen. Wie er mit Anfang 20 zu einem der weltweit gefragtesten Studio-Schlagzeuger wurde, wie er für Freddie Mercury, Meat Loaf, Falco und Nena, für Udo Jürgens oder die Scorpions spielte. Und warum er 15 Mal "Drummer des Jahres" wurde. Am 10. September kommt Cress ins Lustspielhaus.

Zur SZ-Startseite

Produzent des "Wetten, dass...?"-Themas
:"Dungdongdoung Zidizididizsch"

Curt Cress aus Pullach ist einer der besten Schlagzeuger der Welt. Er hat für Freddie Mercury und Tina Turner getrommelt - und hat den Anfang des "Wetten, dass. ..?"-Themas entwickelt. Am Samstag läuft der Jingle für die letzte Sommershow von Thomas Gottschalk.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: