bedeckt München 19°

Aumeister:Ausflug in den Biergarten

Die Lage am nördlichen Rand des Englischen Gartens macht ihn zum idealen Ausflugsziel: Besser kann eine Radl-Tour kaum enden, als im Aumeister bei einer kühlen Mass.

Hat man die Menschenmassen und den Trubel um Chinesischen Turm und Seehaus hinter sich gelassen, erscheint dieser Teil des Englischen Gartens wie eine andere Welt: Hasen hoppeln durchs Gebüsch, Rehe grasen, Bäche gurgeln. Und spätestens wenn am Ende des Wegs das strahlendgelbe Aumeister-Haus in Sicht kommt, fällt auch der letzte Rest von Hektik ab.

Seit 1810 steht das Haus an seinem Platz, früher veranstaltete Prinzregent Luitpold hier Jagdausflüge für die feinere Gesellschaft. Heute zieht der Garten vor allem die Bewohner der nahen Studentenstadt, Familien und Ausflügler an. Die Wirt haben reagiert: Neben den klassischen Biergarten-Schmankerl gibt es auch mediterrane Küche, einen neu gestalteten Kinderspielplatz und mehr Radl-Parkplätze. Für den kleinen Durst gibt es Fassbier seit diesem Jahr auch in 0,3.

In Kürze:

Sitzplätze: 3.000 SB, 300 mit Bedienung Kinderspielplatz: ja Bier: Hofbräu Preise: Mass 7,60 Euro, 1/2 Hendl 7,50 Euro, Spareribs 1,90 Euro je 100g, große Apfelschorle 3,70 Euro Öffnungszeiten: 10.00 bis open end Schankschluss: nach Bedarf Adresse: Sondermeierstraße 1, 80939 München Telefon: 089-32 52 24 Hinkommen: U6 (Hst. Freimann), mit dem Rad durch den Englischen Garten Internet: www.aumeister.de

© sueddeutsche.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite