Berg am Laim:Wieder Brand auf Spielplatz

Berg am Laim: Als die Feuerwehr eintraf, war das Spielhäuschen bereits ausgebrannt.

Als die Feuerwehr eintraf, war das Spielhäuschen bereits ausgebrannt.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Auf der Anlage an der Virgilstraße bricht innerhalb einer Woche zum zweiten Mal Feuer aus - in beiden Fällen besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist auf einem Spielplatz in Berg am Laim ein Feuer ausgebrochen - womöglich beide Male durch Brandstiftung. Am Samstag gegen 19 Uhr bemerkte ein Anwohner der Anlage an der Virgilstraße den Brand eines Containers, der zum Spielzeughäuschen umgebaut war. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, war er schon völlig ausgebrannt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

In der Woche zuvor, ebenfalls am Samstag, hatte auf dem gleichen Spielplatz ein Unterstand gebrannt. Dort stellte die Feuerwehr Spuren eines Lagerfeuers fest. Hier beträgt der Sachschaden einige Hundert Euro. Die Polizei untersucht nun, ob ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden besteht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStrafprozess
:Profi-Bodybuilder gesteht "schwunghaften Handel" mit Anabolika

Der amtierende Deutsche Meister Jaroslaw O. soll mit anabolen Steroiden und auch Drogen gedealt haben. Vor dem Landgericht bricht der "Pumper" weinend zusammen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: