Belastung durch Schwerlastverkehr:Planegger Grüne messen die Luftqualität

Die Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen wird künftig an mehreren Stellen im Gemeindegebiet regelmäßig die Qualität der Luft messen. In einer Erklärung heißt es, die Luftqualität in Planegg und Martinsried werde von Behördenseite "lediglich hochgerechnet und prognostiziert", es gebe aber ansonsten "keinerlei Messungen". Gerade durch den zunehmenden Schwerlastverkehr, der meistens etwas mit dem Kiesabbau im Würmtal zu tun habe, müsse man mit erhöhten Feinstaubbelastungen rechnen. Dies betreffe in erster Linie die Münchner Straße, die Germeringer Straße, die Röntgenstraße in Martinsried und die Gegend um die Lochhamer Straße. Genau dort werden die Grünen künftig Messungen durchführen, und zwar für die beiden Schadstoffklassen PM 10 und PM 2,5, die die Partikelgrößen angeben. Die ermittelten Werte wollen sie auf ihrer Website veröffentlichen.

© SZ vom 07.08.2019 / RAR
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB