bedeckt München 13°

Ausstellung:Unbekanntes München

Unbekanntes München, Ausstellung Stadtbibliothek Laim, Maria Weinmann Werksviertel
(Foto: Maria Weinmann)

Mit der Kamera durch die Stadt: Fotografinnen und Fotografen zeigen die Resultate ihrer Entdeckungstouren in der Stadtbibliothek Laim

Die Frauenkirche, die Zeltdächer im Olympiapark oder das Hofbräuhaus zählen wohl zu den bekanntesten Foto-Motiven in Verbindung mit der bayerischen Landeshauptstadt. Dass es in München jedoch so viel mehr Plätze und Kleinode gibt, die sich mit der Kamera erkunden lassen, zeigt die aktuelle Ausstellung "Unbekanntes München" in der Stadtbibliothek Laim an der Fürstenrieder Straße 53. Die Fotografinnen und Fotografen der Fotogruppe München des Bahn-Sozialwerkes (BSW) präsentieren bis 22. Mai ihre Entdeckungen von unbekannten Gebäuden, verlassenen Industrieanlagen oder von moderner Architektur außerhalb des Zentrums: Neben dem "neuen" Werksviertel (Foto) rücken aber auch die kleinen Gärten oder Brunnen in der Borstei, die alten Arbeiterhäuser in Haidhausen oder das orthodoxe Kloster in Obermenzing in den Fokus.

© SZ vom 19.04.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema