bedeckt München 13°

Auf Stauende aufgefahren:Unfall auf Isarring: fünf Verletzte

Ein Unfall mit vier Autos war am Freitagmittag der Auslöser für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf dem Isarring: Eine 35-jährige Frau, in einem BMW unterwegs, hatte nicht bemerkt, dass sie sich einem Stauende näherte und fuhr auf einen anderen BMW auf, an dessen Steuer ein 59-jähriger Münchner saß. Die beiden Fahrzeuge schoben sich auf einen Opel Corsa, und zu dritt beschädigten sie einen VW Polo. Fünf Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus versorgt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 40 000 Euro. Für zwei Stunden wurden zwei von drei Spuren des Isarrings auf Höhe der Ungererstraße gesperrt.

© SZ vom 28.09.2020 / stha

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite