bedeckt München 11°

Artmuc:Vorfreude

ARTMUC 2020

Beim "Restart" der Kunstmesse Artmuc zu sehen: die Ballerina von Martina Hamrik.

(Foto: Martina Hamrik)

Die Artmuc zeigt schon jetzt eine Sonderausstellung

Von Cora Wucherer

Glaubt man einer alten Redewendung, so ist Vorfreude die schönste Freude. In der Kulinarik nennt man das Amuse-Gueule oder, noch vornehmer, Amuse-Bouche, ein Appetithäppchen, das Lust auf mehr macht. Auch in der Kunstszene gibt es nun einen Vorgeschmack auf das, was kommt: auf die Kunstmesse Artmuc, deren Herbstausgabe im Oktober stattfindet. Unter dem Motto "Restart" präsentiert die Artmuc eine Sonderausstellung von 35 Künstlern und deren aktuellen Werken. Statt wie gewohnt auf der Praterinsel findet der "Restart" an einer sogenannten "Off-Location" statt, dem Lichthof in der Nymphenburgerstraße am Stiglmaierplatz. Nach mehr als acht Monaten coronabedingter Pause soll das den Neustart für die Kunstszene einläuten.

Ein Großteil der ausstellenden Künstler wäre bei der abgesagten Messe im Mai anwesend gewesen. Neben Künstlerinnen wie Martina Hamrik, Andrea Eisenberger und Vicky Anna Lardschneider sind zwei Galerien, der ART42 Kunsthandel aus Karlsruhe sowie die Chiemgau Galerie Augustin, beteiligt. Artmuc-Veranstalter Raiko Schwalbe sagt dazu: "Es ist unsere Aufgabe, die Künstlerinnen und Künstler, Galerien und Projekten in dieser schwierigen Zeit soweit wie möglich zu unterstützen. Daher haben wir uns darauf fokussiert, vor allem Teilnehmer auszuwählen, die in dieser Zeit besonders schwer betroffen waren."

Die Artmuc, die normalerweise im Frühjahr und Herbst aktuelle Werke zeigt, steht für zeitgenössische Kunst zu erwerbbaren Preisen. Dieser Grundgedanke leitet auch die Sonderausstellung, die Lust machen soll, Kunst zu entdecken und kaufen. Sie bietet eine Plattform gerade für junge Künstler. Noch etwas ist anders an der diesjährigen Sonderausstellung: Der Eintritt zum "Restart" der Kunstmesse Artmuc ist frei - wie es sich für ein Appetithäppchen eben gehört.

Artmuc Restart, Do., 10. Sep. 18.30 - 22 Uhr, Fr./Sa., 11./12. Sep., 12 - 19 Uhr, So., 13. Sep. 12-18 Uhr, Lichthof Nymphenburgerstr. 5, www.artmuc.info

© SZ vom 10.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite