Altstadt Vom Kampf gegen die Mafia

Sei es "Der Pate" oder die italienische Serie "Gomorrha": Bücher und deren Verfilmungen, die im mafiösen Milieu spielen, finden großen Anklang beim Publikum und räumen Preise ab. Dass es so gar keinen Grund für eine Mafia-Nostalgie in Hollywood-Manier gibt, davon kann nicht nur Roberto Saviano, der Autor von "Gomorrha", ein Lied singen: Er lebt er seit der Veröffentlichung vor zehn Jahren unter Polizeischutz. Wie real die Bedrohung durch das organisierte Verbrechen ist, zeigt am Freitag, 13. Januar, ein Vortrag der Münchner Società Dante Alighieri. Im Fokus von Francesca Rossi-Uszkoreits Referat über Italien im Kampf gegen Mafia und Korruption stehen Anti-Mafia-Initiativen und Verstrickungen der einstigen Berlusconi-Regierung. Die Veranstaltung im Instituto Cervantes, Alfons-Goppel-Straße 7, beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.