bedeckt München 28°

Altstadt:Solarstrom fürs Smartphone

Als künftige "Smart City" braucht das Stadtzentrum solargespeiste Lademöglichkeiten für Smartphones und andere Geräte, jedenfalls nach Überzeugung einer Mehrheit im Bezirksausschuss (BA 1), die ein Pilotprojekt mit mindestens drei "Solarbänken" fordert. In Stuttgart zum Beispiel stehen bereits Bänke, in deren Sitzflächen Photovoltaik-Paneele eingearbeitet sind. Der dort gewonnene Strom soll sowohl kontaktlos per Qi-Technik ins Gerät kommen als auch über USB-Kabel. Die Stationen würden sinnvollerweise mit WLAN-Sendern kombiniert.

Als Standorte schlägt der Bezirksausschuss die Sendlinger Straße und die Rundbank vor dem Stadtmuseum vor. Der entsprechende CSU-Antrag erreichte mit sieben von 13 Stimmen nur eine knappe Mehrheit, da die Verwaltung kürzlich Solarbänke im Olympiapark abgelehnt hatte. Für einen angenehmen Aufenthalt würden Bänke üblicherweise nicht in der prallen Sonne aufgestellt, unbequem sei das Spezialmobiliar außerdem wegen der Beschaffenheit der Sitzflächen und fehlender Rückenlehnen, so die Begründung.

© SZ vom 31.05.2021 / raj
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB