bedeckt München

Altstadt:Geldbörsenraub am Bahnsteig

Am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr verspürte eine 58-jährige Münchnerin am U-Bahnhof Odeonsplatz auf dem Bahnsteig der Linien U 4/U 5 eine Berührung an ihrer Handtasche. Als sie sich umdrehte, bemerkte sie, wie eine Frau etwas aus ihrer Handtasche herauszunehmen versuchte. Daraufhin kam es zu einem Gerangel. Im weiteren Verlauf stürzten beide Frauen zu Boden, und die 58-Jährige flüchtete sich in eine in der Zwischenzeit eingefahrene U-Bahn. Bei der Durchsicht ihrer Handtasche musste sie aber feststellen, dass ihr der Geldbeutel fehlte. Sie verständigte daraufhin die Polizei, welche sofort eine Fahndung einleitete. Die verlief erfolglos. Das zuständige Kommissariat 21 hat die Ermittlungen übernommen.

© SZ vom 31.12.2020 / tek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema