Einwanderung:Liebe deutsche Nachbarn, lasst euch von Syrien erzählen

Lesezeit: 4 min

Einwanderung: Yassin al-Haj Saleh, 60. Seit mehr als vier Jahren lebt er in Berlin.

Yassin al-Haj Saleh, 60. Seit mehr als vier Jahren lebt er in Berlin.

(Foto: Javier Soriano/AFP)

Unser Autor saß 16 Jahre im Gefängnis des Assad-Regimes. Er ist dem Land dankbar, das ihn und so viele seiner Landsleute aufgenommen hat. Wenn man sich nur wirklich für sie interessieren würde!

Gastkommentar von Yassin al-Haj Saleh

Yassin al-Haj Saleh ist ein syrischer Schriftsteller. Er lebt seit 2017 in Berlin und ist Stipendiat des PEN-Zentrums Deutschland.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wehrpflichtige in Russland
"Tausende russische Soldaten kommen für nichts ums Leben"
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB