Russland:Putins Mann im Donbass

Lesezeit: 2 min

Russland: Ein "Hintergrundmensch" sei er, sagt Putins Mann Sergeij Kirijenko.

Ein "Hintergrundmensch" sei er, sagt Putins Mann Sergeij Kirijenko.

(Foto: Alexei Nikolsky/Imago Images/Itar-Tass)

Sergeij Kirijenko begleitet den Kremlchef schon seit Jahrzehnten. Nun soll er ihm die Macht in der Ostukraine sichern. Wer ist der Mann?

Von Frank Nienhuysen

Als Wladimir Putin 1998 Chef des russischen Geheimdienstes FSB wurde, gab es einen Mann, der ihm diese Neuigkeit ausgerichtet hat und ihn dann auch der Öffentlichkeit vorstellte. Das war Sergeij Kirijenko. Kirijenko war damals russischer Ministerpräsident, er saß also am Tisch vor den Mikros, würdigte den Neuen, als neben ihm Putin zackig aufstand, bis Kirijenko ihm knapp "Danke" sagte und Putin sich wieder setzte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Zur SZ-Startseite