Kolumne:Schlimme Finger

Lesezeit: 3 min

Kolumne: Für einen neuen Pass müssen die Fingerabdrücke abgegeben werden: Bald gilt das auch für Personalausweise.

Für einen neuen Pass müssen die Fingerabdrücke abgegeben werden: Bald gilt das auch für Personalausweise.

(Foto: Robert Haas)

Fingerabdrücke im Personalausweis werden bald Pflicht. Und: Jeder und jede kriegt eine Personalnummer. Neue Sicherheitsgesetze bringen noch mehr Erfassung.

Von Heribert Prantl

Bei dem Satz "Die Männer sind alle Verbrecher" handelt es sich um eine Schmonzette, um eine witzige Liedzeile aus dem Jahr 1913; sie stammt aus der Operette "Wie einst im Mai". Seit einiger Zeit wird die Schmonzette zur Tragödie fortgeschrieben, nicht in einer Neuauflage der alten Operette, sondern in der aktuellen Sicherheitspolitik. Bei dem Satz "Die Menschen sind alle Verbrecher" handelt es sich nicht um einen Operettenwitz, sondern um ein legislatives Motto. Es findet sich zwar nicht wörtlich in den neuen Gesetzen, aber die Menschen werden so behandelt - als potenziell verdächtig, als Störerinnen und Störer, als Gefährderinnen und Gefährder, als Straftäterinnen und Straftäter.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Zur SZ-Startseite