Kindesmissbrauch:Ein Albtraum mitten im wohlgeordneten Deutschland

Lesezeit: 2 min

RTL zeigt Spezial zu Angriffen auf Kinder im Netz

Dunkelfelder: Die Polizei geht bei Kindesmissbrauch von einer hohen Dunkelziffer aus.

(Foto: picture alliance/dpa)

Der jüngste Fall von Kindesmissbrauch mit Dutzenden Verdächtigen in ganz Deutschland ist schockierend. Wie kann man solche Verbrechen verhindern? Auch über den Datenschutz sollte man reden.

Kommentar von Johanna Pfund

Es fehlen fast die Worte, um diesen Abgrund zu beschreiben: Ein erwachsener Mann soll in Nordrhein-Westfalen über Jahre hinweg Kinder missbraucht haben, die Hälfte der mutmaßlichen Opfer war noch keine drei Jahre alt. Also Babys und Kleinkinder, darunter einige, die er über Jahre hinweg offenbar als Babysitter betreut hatte. Den Eltern, die dem Mann ihre Kinder anvertraut hatten, sei nie etwas aufgefallen, so sagen es die Ermittlungsbehörden. Nicht aufgefallen ist auch, dass der Mann wohl Dutzende Mittäter hatte und Millionen Bilder und Videos speicherte. Erst sein Chat mit einem anderen mutmaßlichen Missbrauchstäter in Berlin führte die Ermittler in die unauffällige Vorstadtsiedlung von Wermelskirchen, in der der kinderlose, aber verheiratete Tatverdächtige lebte. Es ist ein Albtraum mitten im wohlgeordneten Deutschland. Leider einer, der sich trotz vieler Ankündigungen und Gesetzesverschärfungen alle paar Jahre wiederholt - was zeigt: die Anstrengungen müssten deutlich verstärkt werden, um Kinder und Jugendliche zu schützen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB