bedeckt München

Wirtschaftsjournalismus:Kirsten Ludowig verstärkt Chefredaktion des Handelsblatts

Handelsblatt beruft Kirsten Ludowig in die Chefredaktion

Kirsten Ludowig

(Foto: Frank Beer photography/obs)

Die 39-Jährige wird ab 1. März stellvertretende Chefredakteurin.

Die Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt hat Kirsten Ludowig in die Chefredaktion berufen. Die 39-Jährige wird Stellvertreterin von Chefredakteur Sebastian Matthes. Neben ihr ist Peter Brors ebenfalls stellvertretender Chefredakteur. Ludowig leitete bei der in Düsseldorf erscheinenden Tageszeitung zuletzt das Ressort "Unternehmen".

Der Verlag bezeichnet Kirsten Ludowig als "renommierte Wirtschaftsjournalistin und ausgewiesene Unternehmensexpertin". Sie soll als stellvertretende Chefredakteurin unter anderem "den Kulturwandel vorantreiben". Kirsten Ludowig erklärte: "Ich glaube an den Qualitätsjournalismus und bin davon überzeugt, dass die Menschen mehr denn je bereit sind, dafür zu zahlen."

Die Diplom-Ökonomin und Absolventin der Deutschen Journalistenschule in München stieg 2008 beim Handelsblatt ein. Als Reporterin und Fachredakteurin berichtete sie mehrere Jahre über die Handels- und Konsumbranche. Anschließend war sie als Desk-Chefin "Unternehmen" für die Integration der Redaktionen von Handelsblatt Online und der Printausgabe innerhalb des Ressorts sowie im Newsroom verantwortlich.

© SZ/jume
Zur SZ-Startseite

Streit beim "Stern"
:Und jetzt vertragt euch

Der "Stern" ohne Politikressort? Das Berliner Büro der Zeitschrift wird in die des Wirtschaftsmagazins "Capital" eingemeindet. Die Turbulenzen sind heftig.

Von Peter Fahrenholz

Lesen Sie mehr zum Thema