"Tatort" in der neuen SaisonDrei Trennungen und ein Jubiläumsfall

Mit dem "Tatort" und seinen Ermittler-Teams ist es wie in einer Liebesbeziehung: Die einen knüpfen zarte Bande, bei anderen steht eine Trennung an. Die wichtigsten Liebschaften zum Auftakt der neuen Saison.

Von Carolin Gasteiger

Ost-West-Duo in Berlin

Sie aus Wedding, er aus Pankow - und zusammen in Berlin auf Verbrecherjagd. Meret Becker und Mark Waschke, der im Tatort zuletzt in Til Schweigers Debüt zu sehen war, legen bald als Tatort-Ermittler in der Hauptstadt los. Allerdings auf verbrannter Erde: Denn ihre Vorgänger Dominic Raacke und Boris Aljinovic gingen nicht freiwillig. Vielmehr wollte sie der rbb "nicht als Berliner Polizeibeamte in Rente" schicken. Also mussten sie - trotz Top-Quoten - vorzeitig gehen. Raacke liefert zum Abschied noch Beziehungstipps: Im SZ-Magazin empfiehlt er jedem Kommissar, rechtzeitig aufzuhören. Ob er damit auch Becker und Waschke meinte? Bestimmt.

Beziehungsstatus: vorsichtige Annäherung nach unschöner Trennung

Wann geht's los? Im Frühjahr 2015

Bild: dpa 30. August 2014, 16:472014-08-30 16:47:55 © SZ.de/sonn