TV-Tagebuch:Krieg im Fernsehen

Lesezeit: 4 min

TV-Tagebuch: Der NDR zeigt das "Sound of Peace"-Konzert mit Jasmin Wagner und "Ein bisschen Frieden".

Der NDR zeigt das "Sound of Peace"-Konzert mit Jasmin Wagner und "Ein bisschen Frieden".

(Foto: NDR/NDR)

Der Krieg dauert an, die Medien suchen immer neue Aspekte. Das klappt mal mehr, mal weniger. Und bei Anne Will zeigt sich: selbst die professionellen Herumsitzer dort haben ihre Mühe. Notizen aus der aktuellen TV-Woche.

Von Marlene Knobloch und Cornelius Pollmer

Je länger der Krieg dauert, desto mehr wird einem als Sofazuschauer die eigene Ahnungslosigkeit bewusst. Der Schock war einfach, der Rest ist sehr kompliziert. Seit drei Monaten differenziert sich das Grundproblem aus in offenen Briefen, Artikeln, Interviews und natürlich im Fernsehen. Selbst die professionellen Herumsitzer dort haben ihre liebe Mühe, wie sich bei Anne Will am Sonntag zeigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Agota Lavoyer
Leben und Gesellschaft
»Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Young pretty woman making fruit smoothie at home; Saft IV
Gesundheit
»Ein gesunder Mensch braucht keine Säfte«
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB