bedeckt München 15°

Print:Von Hamburg nach Berlin

Stefan Schmitz, der neue stellvertretende. Chefredakteur des gemeinsamen Hauptstadtbüros von "Stern", "Capital" und "Business Punk".

(Foto: Enver Hirsch)

Stefan Schmitz wird stellvertretender Chefredakteur des neuen Hauptstadt-Büros von Stern und Capital.

Von Julia Meidinger

Stefan Schmitz wird stellvertretender Chefredakteur des neuen Hauptstadtbüros von Stern, Capital und Businesspunk. Der 56-Jährige fungiert in Zukunft zusammen mit Timo Pache als Bindeglied zwischen der Hauptstadtredaktion und der Stern-Redaktion in Hamburg. Geleitet wird das neue Berliner Büro vom Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Capital, Horst von Buttlar.

Schmitz kam 1999 als Reporter zum Stern und leitet seit 2018 das Politik- und Wirtschaftsressort des Magazins in Hamburg, zuletzt gemeinsam mit Helen Bömelburg. Diese übernimmt die Leitung des Newsteams von Stern Digital, wo sie die Berichterstattung über Politik, Wirtschaft und Gesellschaft koordinieren wird.

Im Januar wurde bekannt, dass der Stern die Redaktion "Politik und Wirtschaft" in Hamburg auflösen wird. Stattdessen soll von März an die gesamte Politik- und Wirtschaftsberichterstattung der Magazine Stern, Capital und Business Punk aus einer gemeinsamen Redaktion erfolgen. Das bisherige Hauptstadtbüro des Stern wird abgeschafft.

© SZ/jume
Zur SZ-Startseite

Streit beim "Stern"
:Und jetzt vertragt euch

Der "Stern" ohne Politikressort? Das Berliner Büro der Zeitschrift wird in die des Wirtschaftsmagazins "Capital" eingemeindet. Die Turbulenzen sind heftig.

Von Peter Fahrenholz

Lesen Sie mehr zum Thema