bedeckt München 21°

RTL-Supertalent 2010:Freddy Quinn mit arabischen Wurzeln

Für Dieter Bohlen war er der "Oberkracher" und das Publikum sah es wohl ähnlich, jedenfalls votierten die Zuschauer massenhaft für Freddy Sahin-Scholl. Jetzt ist er das neue "Supertalent" von RTL.

Vor 17 Jahren hatte Freddy Sahin-Scholl aus Karlsruhe einen Traum. Er hatte eine gute Stimme, wollte auf die Bühne und Musiker werden. Er gab seine Stelle als Krankenpfleger auf und nahm eine CD auf: "Carpe Diem" hieß sie, aber das Album floppte. Der Traum war schnell zerplatzt

Kinderdienst: Freddy Sahin-Scholl ist das neue 'Supertalent'

Seine Stimme hat alle beeindruckt: Sahin-Scholl ist das "Supertalent 2010". Am Samstagabend konnte er sich im Finale der RTL-Sendung gegen elf andere Teilnehmer durchsetzen.

(Foto: dapd)

Am Montag erscheint nun "Carpe Diem" erneut, bei Sony Music und dieses Mal wird es ganz sicher kein Flopp - allein schon deshalb, weil eine gigantische Marketing-Maschinerie dahintersteht, denn Freddy Sahin-Scholl hat den RTL-Wettbewerb "Das Supertalent" gewonnen. Der 57-Jährige erhielt am Samstagabend die meisten Zuschaueranrufe von allen zwölf Finalisten. Mit dem Sieg verbunden ist eine Gewinnsumme von 100.000 Euro.

Jury-Chef Dieter Bohlen bescheinigt Sahin-Schol eine weltweit einzigartige Stimme. Und das Publikum war begeistert, von der Eigenkomposition "Carpe Diem" und vom zweistimmigen Gesang - in den Tonlagen Bariton und Sopran. "Die Nummer ist der Oberkracher", sagte Bohlen. Für ihn war Sahin-Scholl der Favorit auf den Titel - "nicht nur, weil wir einen zweiten Freddy Quinn brauchen", sondern weil er ein wahres Supertalent sei und eine Weltkarriere machen könne.

RTL zufolge ist Sahin-Scholl Deutsch-Amerikaner mit arabischen Wurzeln. Er sei im Heim aufgewachsen und als dunkelhäutiger Junge oft von den anderen Kindern gehänselt und ausgegrenzt worden, heißt es beim Sender.

Auf Sahin-Scholl entfielen nach RTL-Angaben 22,84 Prozent der Anrufe. An zweiter Stelle platzierte sich der Sänger Michael Holderbusch mit 15,69 Prozent und an dritter der gehörlose Tänzer Tobias Kramer mit 10,30 Prozent. Sahin-Scholl sagte: "Ich bin einfach überwältigt. Meine Pflegemutter hat damals vor 20 Jahren, als sie starb, gesagt: 'Egal wie viele Runden du drehen musst, wie viele Umwege du gehst, irgendwann wird man dein Talent entdecken'. Und warum es jetzt erst mit 57 passiert, ist ein Geheimnis. "

Im Durchschnitt sahen 8,23 Millionen Zuschauer das Finale, in der Spitze waren es RTL zufolge 10,07 Millionen. Die Verkündung der Entscheidung nach Mitternacht sahen dann noch 5,12 Millionen. Zur vierten "Supertalent"-Staffel hatten sich rund 40.700 Kandidaten beworben. "Supertalent 2009" wurde der Kölner Hundedresseur Yvo Antoni mit seinem Jack-Russell-Terrier Prima Donna, 2008 gewann Mundharmonikaspieler Michael Hirte den Wettbewerbs und 2007 der Sänger Ricardo Marinello.