Das neue Dallas dreht sich nach wie vor um Sex, Gier, Intrigen, Öl, und natürlich die klassische Familienfehde, die in den 80ern noch zwischen dem hämisch lachendem Barbar J.R. Ewing (Larry Hagman) und seinem Bruder Bobby (Patrick Duffy) ausgetragen wurde.

Der Clinch spielt sich aber nun vordergründig zwischen den Nachkömmlingen des Ewing-Clans ab. John Ross, Sohn des Patriarchen, der das Sagen haben möchte, hegt eine Feindschaft gegen den Adoptivsohn von Bobby, Christopher Ewing. Beide Rollen übernehmen ehemalige Desperate Housewives-Stars: Sowohl Josh Henderson (im Bild rechts als John Ross) als auch Jesse Metcalfe (im Bild links), der Christopher Ewing mimt, sind ehemalige Bewohner der "Wisteria Lane".

Bild: Martin Schoeller / tnt.tv 17. Mai 2012, 12:262012-05-17 12:26:37 © sueddeutsche.de/dapd/AFP/dpa/cris/cag/pak