Rücktritt von Patricia Schlesinger:Tragischer Fall

Lesezeit: 6 min

Rücktritt von Patricia Schlesinger: Im Januar 2022 trat die RBB-Chefin Schlesinger den ARD-Vorsitz an. Geplant war: bis Ende 2023. Am Donnerstag ist sie vorzeitig zurückgetreten.

Im Januar 2022 trat die RBB-Chefin Schlesinger den ARD-Vorsitz an. Geplant war: bis Ende 2023. Am Donnerstag ist sie vorzeitig zurückgetreten.

(Foto: Britta Pedersen/dpa)

Patricia Schlesinger ist als energische Superheldin der Öffentlich-Rechtlichen angetreten, jetzt ist sie ein Super-Problem. Ist der Rücktritt vom ARD-Vorsitz die Lösung?

Von Claudia Tieschky

Früher, als Patricia Schlesinger noch verdammt spannendes Programm beim NDR gemacht hat, als sie Projekte wie den Oscar-prämierten Dokumentarfilm Citizenfour über Whistleblower Edward Snowden mit ermöglichte oder den Coup, Margot Honecker in Chile vor die Kamera zu bringen - in diesen Zeiten hätte sie einen Fall wie ihren als Drama vielleicht sogar interessant gefunden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Private Pools
Der Untergang der Gartenkaribik
Technik
Der Kampf gegen den Kalk
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
»Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB