bedeckt München 26°

Chefredaktion von "Der Spiegel":Zwei für eine

´Spiegel"

Mit Amann, Dörting, Klusmann und Höges stehen künftig vier Chefs an der Spitze des "Spiegel".

(Foto: Georg Wendt/dpa)

Der "Spiegel" brauchte nach dem Weggang von Barbara Hans Digitalexpertise und eine Frau an der Spitze. Jetzt sollen zwei neue Chefs die Probleme lösen.

Von Elisa Britzelmeier

Melanie Amann hat im vergangenen Jahr viel Zeit damit verbracht, die Corona-Politik der Bundesregierung zu analysieren. Als ein Grundproblem dabei hat sie ausgemacht, dass die Regierenden so oft dem kleinsten gemeinsamen Nenner folgen. "Man rauft sich zusammen und findet irgendein Ergebnis", sagte sie neulich, als sie mal wieder bei Anne Will zu Gast war.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Luca Dudits
Ungarn und LGBTQI
"Sie führen immer neue Sündenböcke vor"
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
British Royal Navy's Type 45 destroyer HMS Defender arrives at the Black Sea port of Odessa
Schwarzes Meer
Moskau legt sich mit London an
Die Nacht -Teaser
Nachtleben
Was haben wir durchgemacht
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB