Medien - Berlin:Stuntfrau Mouroum: Kampfsport lehrt Ehrgeiz und Respekt

Medien - Berlin: Emilio Sakraya als Octavio und Marie Mouroum als Cosima in einer Szene des 
Action-Films "60 Minuten". Foto: Reiner Bajo/Netflix/dpa
Emilio Sakraya als Octavio und Marie Mouroum als Cosima in einer Szene des Action-Films "60 Minuten". Foto: Reiner Bajo/Netflix/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Schauspielerin und Stuntfrau Marie Mouroum (31) rät schon Kindern und Jugendlichen, mit Karate oder Judo anzufangen. "Kampfsporttraining ist extrem gut für die Persönlichkeitsentwicklung. Es macht dich einfach zu einem selbstbewussteren Menschen, wenn du weißt, dass du stark bist, dich verteidigen kannst und Kraft hast", sagte Mouroum der Deutschen Presse-Agentur. "Das macht was mit deiner Ausstrahlung und Haltung."

Außerdem erlerne man früh Disziplin, Ehrgeiz und Respekt. "Kampfsport hat also nicht nur einen körperlich-sportlichen Effekt, sondern wirkt sich auch auf die Persönlichkeit aus."

Die in Berlin geborene Schauspielerin ist aktuell im Actionfilm "60 Minuten" auf Netflix als Kampftrainerin zu sehen. Als Stuntfrau arbeitete sie bereits für internationale Produktionen wie "Star Wars", "James Bond" oder "Black Panther". Vor mehreren Jahren gründete Mouroum einen Kampfsportverein für Kinder in Berlin.

© dpa-infocom, dpa:240119-99-669196/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: