Lieblingsserie: "Firefly"Gesetzloses Glühwürmchen

Die kurzlebige Science-Fiction-Serie "Firefly" ist in Deutschland unverdientermaßen nicht sonderlich bekannt. Ein Überblick über das Format in Bildern.

Im Serienuniversum geht es rau zu. Bei der Besiedlung des Weltraums herrschen ähnliche Sitten - und ein ähnlicher Kleidungsstil - wie im Wilden Westen. Asiatische Einsprengsel finden sich ebenfalls: Die Zentralregierung namens Allianz entstand aus der Verbindung von USA und China, daher schleichen sich chinesische Passagen in die Dialoge - meist kurze Wendungen oder Flüche, bei denen dem Zuschauer schnell klar wird, was gemeint ist. Auch sonst pflegt die Serie sprachliche Eigenheiten: Archaische Formen und Eigenschöpfungen (gorram für goddamn, shiny für cool) geben den Dialogen eine eigene Note.

Bild: 20th Century Fox 16. Februar 2011, 08:512011-02-16 08:51:08 © sueddeutsche.de/jja/cat