bedeckt München 15°
vgwortpixel

Lena und ihre Vermarktung:Der Hype geht weiter

Lena Meyer-Landrut ist omnipräsent: Ein Buch, Fan-Artikel und weitere Auftritte folgen. Raabs Firma Brainpool übernimmt das Management.

Anfang August veröffentlicht der Heyne-Verlag ein Taschenbuch über die Siegerin des Eurovision Song Contests. Unter dem Titel Lena - Einfach raus und leben haben die beiden Musikjournalisten Michael Fuchs-Gamböck und Thorsten Schatz Informationen über Lena Meyer-Landrut zusammengetragen. Und bei Tchibo können Fans für 14,90 Euro ein T-Shirt mit ihrem Konterfei und der Aufschrift Satellite kaufen.

Grand Prix-Siegerin zurück in Hannover

Lena empfangen wie ein Staatsgast

An diesem Freitag singt sie bei der TV total Autoball Weltmeisterschaft 2010. Das Konzept für die ProSieben-Show stammt von ihrem Mentor Stefan Raab. Für die Zeit danach setzt sich der Sender nach eigenen Angaben "mit Lena und Stefan Raab zusammen" - es ist davon auszugehen, dass die 19-Jährige bei weiteren Veranstaltungen von ProSieben zu sehen ist - vor allem bei Shows, die von dem Entertainer stammen.

Bei der ARD sind vorerst keine Auftritte mit ihr geplant. Das Künstler-Management hat die Kölner Produktionsfirma Brainpool übernommen, an der auch Raab beteiligt ist. Dieses umfasst nach Unternehmensangaben "alle branchenüblichen Anfragen", wie beispielsweise TV-Auftritte, Testimonial-Wünsche und eine eventuelle Tournee. Das Unternehmen legt Wert auf die Feststellung, dass "die Zusammenarbeit zwischen Brainpool und den Künstlern immer langfristig angelegt ist", wie gerade die absolvierte Tournee von Sängerin Stefanie Heinzmann beweise, die ebenfalls von Raab entdeckt wurde. Brainpool produziert auch dessen Sendungen - es bleibt alles in der Familie.

Ein ideales Testimonial

Neben den Sendern ARD und ProSieben sowie dem Produzenten Brainpool gibt es einen weiteren Gewinner: die Plattenfirma Universal Music mit Sitz in Berlin. Sie hält die Rechte an allen musikalischen Veröffentlichungen. Bisher hat Lena von Satellite mehr als 700.000 Einheiten verkauft, davon mehr als 240.000 physische Tonträger. Das Siegerlied steht zudem in elf Ländern an den Spitze der iTunes-Charts, darunter in Spanien, Schweden und Irland.Lenas Album führt die deutschen Download-Charts bei iTunes an, in vier weiteren Ländern hat sie es in die Top Ten geschafft.

Ihr Erfolg und ihre Art prädestiniert sie geradezu als Testimonial. Steffen Egner, Geschäftsführer des Hamburger Marktforschungsinstituts Mediaanalyzer, findet: "Sie ist noch nicht mit anderen Marken verbunden, es besteht nicht die Gefahr der Doppelbelegung." Die Hannoveranerin sei zudem noch flexibler als alteingesessene Promis, meint Egner. Sie bringe vieles mit, was ein gutes Testimonial ausmacht: "Die Merkmale jung, frisch, sympathisch, erfolgreich, schön und frech."

Und einen Termin für 2011 hat sie schon: Sie will ihren Titel in Deutschland verteidigen - eine Idee, mit der Stefan Raab noch in Oslo überrascht hat. Welche Stadt den Wettbewerb austrägt, ist noch offen - im Gespräch sind Berlin, Hamburg, Hannover und Köln.

Lena Meyer-Landrut - die Reaktionen

"Das ist lenastisch"