Impressionen zu "Wetten, dass..?":Du willst mich doch veräppeln

Nach 180 zähen, bisweilen bizarren Minuten bleibt die Erkenntnis: Markus Lanz beherrscht die knallharte Interviewtechnik auch am Rande des Kuschelsofas. Und man sollte wirklich mal über Mäusefallen nachdenken. Splitter des "Wetten, dass..?"-Wahnsinns.

1 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Wer moderiert's?

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Nach 180 zähen, bisweilen bizarren Minuten bleibt die Erkenntnis: Markus Lanz beherrscht die knallharte Interviewtechnik auch am Rande des Kuschelsofas. Und man sollte wirklich mal über Mäusefallen nachdenken. Splitter des "Wetten, dass ..?"-Wahnsinns.

Markus Lanz moderiert den leckgeschlagenen Samstagabendunterhaltungs-Tanker bis zum bitteren Ende, am Samstag lief die drittletzte Show. Damit keine Verwirrungen aufkommt, wer verantwortlich ist für das dem Untergang geweihte Unterfangen, wird sein Name in überlebensgroßen Lettern erleuchtet. Viel mehr Licht ist dann auch nicht.

2 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Mal wieder viel zu nett: Benedikt Höwedes

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Fußballnationalspieler Benedikt Höwedes saß fast die gesamten 180 Minuten der Sendung auf der Couch und wurde nicht ein einziges Mal ausfällig. Eindeutig eine Fehlbesetzung für die berühmteste Couch der deutschen Fernsehgeschichte, findet SZ-Kritiker Hans Hoff.

3 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Im Deutschen sollte es mehr als ein Wort für das Gefühl des Fremdschämens geben. Das erscheint zumindest dem geneigten Fernsehzuschauer dann und wann angebracht. Ganz besonders stark empfinden wir dieses unangenehme Gefühl beim Anblick von Hollywoodstars wie Megan Fox (Mitte, hinter der Bank) und Will Arnett (daneben), wenn sie so tun müssen, als interessierten sie sich für das Konzept bizarrer Wetten. Hier im Bild: Wett-Teilnehmer wollen anhand von Bissspuren auf Frisbees herausfinden, welcher Hund die Scheibe gefangen hat. Eine Pointe folgt nicht.

4 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Angstschweißüberströmt

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Die Körpersprache von Schauspielerin Megan Fox lässt nur eine Schlussfolgerung zu: Sie möchte sich lieber ihr rechtes Bein ausreißen, als noch eine Sekunde länger Zeugin dieser Massenkarambolage in Form einer Samstagabendshow zu sein. Will Arnett knöpft schon mal den Anzug zu, um schneller flüchten zu können. Der Angstschweiß perlt auf der Stirn des kanadischen Comedians.

5 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Ich glaub's einfach nicht!

Wetten, dass ..?, Markus Lanz, Diane Keaton

Quelle: Hendrik Schmidt/dpa

Bitte alle mal herschauen: Hier wird der Südtiroler Bergbauernsohn Markus Lanz von einer Hollywood-Legende volle Kanne auf den Mund geküsst. Hat man so etwas schon gesehen? Um Diane Keaton zu zitieren: "You gotta be frickin' kidding me!" (Zu deutsch etwa: "Du willst mich doch veräppeln!?")

6 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Knallharte Interviewtechnik

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Markus Lanz unterhält sich mit dem kanadischen Kuschlrock-Exporteur Bryan Adams. Total irre Geschichte: Der Mann hat live gesungen. Muss man heutzutage ja extra erwähnen. Weitere Informationen: Adams mag Deutschland, hat eine neue Platte, kommt auf Tour. Super interessant! Adams ab.

7 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":"Pigalle, Pigalle so heißt die große Mausefalle ..."

Wetten, dass ..?, Markus Lanz

Quelle: dpa

Welches Volk kommt denn bitteschön noch auf die Idee, mal zu schauen, ob man anhand des Zuschnapp-Geräuschs den Typ einer Mausefalle erkennen kann? Na? Die Franzosen etwa? Pffffft. Die sind doch viel zu sehr damit beschäftigt, kultiviert durch die Straßen zu schlendern, Baguette unterm Arm. Die setzen sich bestimmt nicht jahrelang in den Keller, um das einzuüben. Die nicht! Zu solcher Detailverliebtheit passend: die weißen Mäuse auf der Brille des Kandidaten. Chapeau!, würden unsere Nachbarn sagen.

8 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":From Magdeburg to Erfurt

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: dpa

Die Band Tokio Hotel hat eine Pause gemacht. In der Pause hat sie Musik gemacht. Jetzt ist sie wieder da, um besagte Musik mit dem interessierten Publikum zu teilen. Das ist eher so mittelerregt. Nur Markus Lanz findet's super, aber der findet ja auch immer alles supertollaufregendirre.

9 / 9

Impressionen zu "Wetten, dass..?":Und ab!

'Wetten, dass...?' aus Erfurt

Quelle: Hendrik Schmidt/dpa

Er hat's geschafft. Nach 180 Minuten Samstagabendunterhaltung der Extraklasse verlässt Markus Lanz die Bühne. Zweimal wird es Wetten, dass ..? noch geben, dann wird die Sendung zu Grabe getragen. Was wohl auf dem Show-Grabstein steht? "Stets bemüht" oder doch eher: "Wetten dass, er wiederkommt?"

© SZ.de/dpa/chwa/jobr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB