Westdeutscher Rundfunk:Fritz Pleitgen ist tot

Der frühere WDR-Intendant ist am Donnerstagabend im Alter von 84 Jahren gestorben.

Der Journalist und frühere WDR-Intendant Fritz Pleitgen ist tot. Das teilte der Westdeutsche Rundfunk am Freitag in Köln mit. Der ehemalige WDR-Intendant sei am Donnerstagabend im Alter von 84 Jahren gestorben. Pleitgen arbeitete von 1963 an beim Westdeutschen Rundfunk und war von 1995 bis 2007 Intendant. Bis zu seinem Tod lebte er in Bergisch Gladbach. Der heutige WDR-Intendant Tom Buhrow würdigte Pleitgen als "hochangesehenen Rundfunkmanager, Korrespondenten und politischen Journalisten, der den WDR entscheidend geprägt hat".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungFernsehpreis 2022
:Was guckst du?

Der Deutsche Fernsehpreis zeigt, warum die Öffentlich-Rechtlichen sofort renoviert werden müssen: Ohne sie sind wir aufgeschmissen.

Lesen Sie mehr zum Thema