bedeckt München 12°
vgwortpixel

"Die Welle"-Experiment:" Es ist erstaunlich, wie schnell wir unsere Freiheit aufgeben"

Press Conference To Launch New German TV Channel Crime + Investigation

Ron Jones, 79, sollte längst in Rente sein, aber unterrichtet immer noch.

(Foto: Getty Images for A+E)

Der Lehrer Ron Jones startete 1967 sein berühmtes "Die Welle"-Experiment mit einer Schulklasse. Ein Gespräch über Macht, Ängste und die zwei "Krebsgeschwüre unserer Gesellschaft".

Und irgendwann gerät es außer Kontrolle, dieses Experiment an einer High School im Norden Kaliforniens. Es ist 1967, amerikanische Jugendliche protestieren gegen das Establishment und den Vietnamkrieg, sie setzen sich ein für Bürgerrechte und Gleichberechtigung, sie hören Lieder von Jefferson Airplane, Aretha Franklin und Scott McKenzie. Sie rauchen Joints und können sich überhaupt nicht vorstellen, dass jemand auf die Idee kommen könnte, den faschistischen Ideen eines charismatischen Führers zu folgen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Angela Merkel in Auschwitz
Zur rechten Zeit
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"