bedeckt München 32°

Die Zukunft der ARD:Themenraum 34

Selbstgespräch der ARD: Moderatorin Valérie, NDR-Kulturchefin Anja Würzberg, Leiter der MDR Kulturabteilung Reinhard Bärenz und der Gebärdendolmetscher Thorsten Rose (von oben links im Uhrzeigersinn).

(Foto: Screenshot: SZ)

Was die krisengebeutelte ARD gerne wäre? Dazu gab es jetzt im Rahmen des "Zukunftsdialogs" eine Gesprächsrunde, wenn auch fast ohne Teilnehmer.

Von Nicolas Freund

Anja Würzberg ist Kulturprogrammchefin beim NDR und weiß: Rund läuft es noch immer nicht mit der Akzeptanz des gebührenfinanzierten Angebots bei den Zuschauern. Deshalb sollte jetzt ein Gespräch helfen, das an die Mediation zwischen Partnern erinnerte, die sich auseinandergelebt haben. "ARD Zukunftsdialog" heißt das Projekt, drunter geht es kaum in einer immerhin personell so gewaltigen Anstalt. Chaträume wurden eingerichtet, in denen Zuschauer Programmideen ("Themenraum Programmideen") einbringen sollten oder Themen wie "Region und Lebensgefühl" oder "Generation Zukunft" diskutieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mid section of vintner examining wine model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINx
Weinbau
Der liebste Sommerwein der Deutschen
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Birthler
Erben im Osten
So ein kleiner Stich im Herzen
Dr Markus Söder CSU Parteivorsitzender und bayerischer Ministerpräsident Deutschland Berlin K
CSU
Der ergrünte Söder
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB