Afghanistan:Filme ohne Frauen? Da bleibt nicht viel

Afghanistan: Ohne Schleier geht nicht - mit aber auch nicht: Die Taliban verbannen in Afghanistan unter anderem beliebte türkische Serien wie "Barbaroslar: Akdeniz'in Kilici". Der Grund: Hier spielen Frauen mit.

Ohne Schleier geht nicht - mit aber auch nicht: Die Taliban verbannen in Afghanistan unter anderem beliebte türkische Serien wie "Barbaroslar: Akdeniz'in Kilici". Der Grund: Hier spielen Frauen mit.

(Foto: TRT)

Die Taliban bannen Filme und Serien, in denen Frauen mitspielen. Ob sich die Afghanen in Zeiten von Smartphones das nehmen lassen?

Von Tomas Avenarius

Wenn die Hoffnung wirklich als letzte stirbt, dürfte sie in Afghanistan bereits mausetot sein. Jüngstes Indiz: Filme ohne Frauen. Die Taliban haben gerade erlassen, dass nur noch Männer in Filmen und Fernseh-Serien mitspielen dürfen. Das Kabuler "Tugend-Ministerium" ließ außerdem wissen, dass Produktionen, die "gegen islamische Werte, die Moral oder die Traditionen des Landes" verstoßen, nicht mehr gezeigt werden dürfen. Auch da geht es aus Talib-Sicht, wie könnte es anders sein, in erster und letzter Linie um Frauen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB