bedeckt München 28°

Tiere - Stralsund:Stralsunder Rochennachwuchs jetzt im Schauaquarium

Stralsund (dpa/mv) - Im Stralsunder Meeresmuseum ist jetzt ein junger Blaupunktrochen zu sehen. Der Nachwuchs sei im Januar geschlüpft, teilte das Museum am Donnerstag mit. "Die kleine Rochendame wurde zunächst im Quarantänebereich hinter den Kulissen an die Futteraufnahme durch die Pinzette gewöhnt", berichtete Tierpfleger Kay-Michael Hirsch. Sie möge Sandaal, Seelachsfilet, Stinte und Garnelen. Ihr Gewicht von 216 Gramm zur Geburt habe sich bereits auf 337 Gramm bei 42 Zentimetern Länge erhöht. Der Tradition folgend, erhielt der Nachwuchs von Charly und Charlotte einen Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben C - Cassandra.

Blaupunktrochen gehören zur Familie der Stechrochen, da sie auf der der Schwanzoberseite zwei Giftstachel haben. Damit können sie unangenehme Verletzungen verursachen. Die Weltnaturschutzunion IUCN (International Union for Conservation of Nature) stuft Blaupunktrochen als potenziell gefährdet" ein. Daher unterstützt die Vereinigung der europäischen Schauaquarien die Arterhaltung über ein Zuchtprogramm. Das Zuchtbuch wird im Oceanario in Lissabon geführt.