Reproduktionsmedizin:Die Schneeflocken-Babys

Lesezeit: 9 min

Reproduktionsmedizin Embryos Kältetanks

Tank, in dem sich eingefrorene Eizellen befinden.

(Foto: Florian Peljak)

Ein Mann verliert seine erste Frau an den Krebs. Auf Eis lagern ihre Embryonen. Der Mann verliebt sich erneut. Darf seine zweite Frau die Kinder austragen? Nein, sagt die Klinik. Und die Justiz?

Von Christina Berndt

Wenn die Kinder nur schon größer wären! Mit aufmunternden Blicken würde man dem Ehepaar Sanders dann begegnen, dem Mann aufrichtiges Mitgefühl entgegenbringen, der Frau Hochachtung. Sophie und Martin Sanders könnten sich in der Bewunderung ihrer Mitmenschen sonnen. Der Witwer und seine neue Frau - wie liebevoll sie sich um die Kinder aus erster Ehe kümmern! Wie sehr sie sich dafür einsetzen, dass die Kleinen gut heranwachsen!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Campino zu 40 Jahre "Die Toten Hosen"
"War in Ihrer Zeitung der Beitrag von Habermas zum Ukraine-Krieg?"
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Sonntagsausflug
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB