bedeckt München

Porträt eines passionierten Bahnfahrers:Udo fährt Zug

Udo Waldecker, siebzig Jahre, im ­Europa-Park Rust vor dem "E.P. Express", den er seit elf Jahren steuert.

(Foto: Tanja Kernweiss)

Deutschlands leidenschaftlichster Lokführer ist ein pensionierter Versicherungsangestellter. Die Geschichte eines Mannes, der nicht einsehen wollte, nur ein Leben zu haben.

Von Patrick Bauer, SZ-Magazin

In der Nacht, in der wir in Angela Merkels Stammkneipe den Lokführer kennenlernten, wurde Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt. Es wurde eine lange Nacht. Wegen Trump. Aber vor allem wegen des Lokführers.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ethik in der Krise
Der Wert eines Lebens
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Brotpapst Lutz Geißler
SZ-Magazin
»Man muss dem Teig gehorchen«
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Zur SZ-Startseite