Otto Waalkes im Interview "Ich will eigentlich auf der Bühne sterben"

"Ich gehe relativ unschuldig auf die Bühne, um Spaß zu haben", sagt Otto.

(Foto: Mike Kraus/Contour by Getty Images)

Otto Waalkes gilt als Befreier des deutschen Humors und wurde mit Ottifanten und Otto-Filmen berühmt. Ein Gespräch über Witz und Ernsthaftigkeit.

Interview von Lars Langenau

Ein plüschiges Sofa in einem Hamburger Hotel. Darauf sitzt Otto Waalkes, 69, Befreier des deutschen Humors, mit inzwischen leicht gelichtetem Haar. Während des Gesprächs springt er ein paar Mal auf, zieht Grimassen, telefoniert und spielt ein paar seiner Sketche. Bis man irgendwann merkt, dass man seine Hand tätschelt, damit er endlich ruhig sitzen bleibt.

SZ: Herr Waalkes, gab es den Ostfriesenwitz eigentlich schon vor Otto?

Otto Waalkes: Angeblich sind diese Witze vor genau fünfzig Jahren erfunden worden. So stand ...