bedeckt München 15°
vgwortpixel

Mormonen auf Missionsreise:Draußen vor der Tür

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in München

18 Monate dauert diese Reise durch ein unbekanntes Land: Shelsea Brinkerhoff (l.) und Hannah Pratt auf Missionstour in München.

(Foto: Jakob Berr)

Hunderte junge Amerikaner durchstreifen Deutschland, um Leute auf den Weg Gottes zu bringen. Was treibt sie an? Unterwegs mit mormonischen Missionarinnen.

Das hellbraune Mietshaus, von dem der Putz bröckelt, liegt in einer Seitenstraße. "Gute Lage", sagt Hannah Pratt und schlägt den Kragen ihres Mantels hoch. Seitenstraßen sind gut zum Missionieren. Im Gegensatz zu Hauptstraßen. Da ist der Verkehr so laut, dass die Leute kaum verstehen, was Hannah Pratt und ihre Kollegin in die Gegensprechanlage sagen. Pratt drückt also auf die erste Klingel oben links. "Hallo?" - "Guten Tag", sagt Pratt, "wir würden gerne mit Ihnen über den Sinn des Lebens sprechen!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Outdoor-Kleidung
Nicht im Einklang
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer