Männer in der Midlife-Crisis:Entspann Dich, Alter

Lesezeit: 7 min

Portrait of mature man carrying surfboard at the sea model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY DLTSF

Dieser radikale Drang zur Selbstentblößung: Wer sich mit allen Mitteln gegen das Unvermeidliche wehrt, erzeugt oft Momente von tragikomischer Schönheit.

(Foto: Javier De La Torre Sebastian/imago images/Westend61)

Mit Mitte 40 geht es los: Wenn der Geist träge wird und der Leib teigig, wollen sich viele Männer neu entdecken. Doch das geht oft mit einem großen Verlust an Würde einher. Über den Schrecken der zweiten Pubertät.

Von Werner Bartens

Schwer zu sagen, womit es angefangen hat. Und wann? Gut, das Fest der Nachbarn war unverschämt laut. Nachts um halb zwei war noch keine Ruhe eingekehrt, an Schlaf nicht zu denken. Der Besuch vor der Wohnungstür nebenan war freundlich gemeint, zeigte aber nicht die erhoffte Wirkung. Die hämische Bemerkung des Jungbartträgers ("Geile Hose, Alter") über den Zausel im karierten Schlafanzug, der darum bat, die Musik etwas leiser zu stellen, war zu viel. Eine unverschämte Rücksichtslosigkeit, diese Ruhestörung! Da kann man auch mit Ende 40 zur rentnerhaften Partypetze werden und die Polizei rufen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hausputz vor dem Urlaub
"Beim Saubermachen der eigenen Wohnung sind wir mit uns selbst konfrontiert"
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB