bedeckt München 24°
vgwortpixel

Michael Dobbs im Interview:"Wer etwas verändern will, kann nicht nur ein netter Mensch sein"

MICHAEL DOBBS

Michael Dobbs kennt Strategie, Taktik und die Kunst der Intrige geht.

(Foto: Alberto Cristofari/contrasto/lai)

Er beriet Margaret Thatcher und wurde vom Guardian als "Westminsters kindgesichtiger Auftragskiller" bezeichnet: Der Politiker und "House-of-Cards"-Erfinder Michael Dobbs erklärt die Briten.

Lord Dobbs of Wylye, besser bekannt als der "House of Cards"-Autor Michael Dobbs, ist einer der besten Politikversteher des Vereinigten Königreichs. Wenn es um Strategie, Taktik und die Kunst der Intrige geht, erweist sich Dobbs als Meister seines Fachs. Nur die Mäuse, die in seinem Büro in Westminster ab und zu aus den Mauerritzen kriechen - die machen ihn nervös

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Thomas Middelhoff
Scheitern als Geschäftsmodell
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Krankheit im Job
Leben nach dem Krebs
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Essay
Ist der Platz neben Ihnen noch frei?