Interview Moritz Bleibtreu über Helden

Moritz Bleibtreu im Kinofilm "Die dunkle Seite des Mondes" (mit Jürgen Prochnow, links)

(Foto: dpa)

Warum der Schauspieler keine Lust mehr hat auf Leute, die alles blöd finden, und demnächst vielleicht sogar mal wählen geht.

Interview von Marten Rolff

SZ: Die gefühlte Statistik sagt: Wenn sich ganz Deutschland auf einen Schauspieler einigen müsste, dann käme als Schnittmenge Moritz Bleibtreu heraus.

Moritz Bleibtreu: Oha, da wäre ich aber schön vorsichtig.

Warum das?

Die Vorbildfunktion eines Künstlers ist sehr relativ. Weil ja jeder halbwegs ambitionierte Schauspieler daraus schöpft, eine möglichst individuelle Sicht auf die Welt zu haben und diese umzusetzen. Ob das gelingt, und was davon wie beim Zuschauer ankommt, sind völlig andere Fragen.

Aber Sie sind der Kinoheld, mit ...