Haushaltshilfen:Stets zu Diensten

ausbeuter

Ein schlechtes Gewissen? Ach was, Dascha will gar keine Rechnung schreiben!

(Foto: Illustration: Arne Bellstorf)

Der moderne Alltag berufstätiger Eltern wäre ohne Helfer nicht zu bewältigen. Dass diese Menschen viel zu schlecht bezahlt werden? Ist oft Nebensache.

Von Patrick Bauer, SZ-Magazin

Gerade, da ich diesen Text schreiben muss, sitzt mein Sohn nebenan, hört sehr laut eine Benjamin-Blümchen-CD und schimpft gegen das Töörööö des dummen Elefanten an. Er ist sauer, dass ich ihm nicht helfen will, eine Höhle zu bauen. Mein Sohn ist krank. Nicht krank genug, um still zu liegen. Aber krank genug, dass er nicht in den Kindergarten und sein Vater nicht in die Arbeit gehen darf. Der Arme. Ich Armer. Töörööö.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema